Aufschlüsselung nach Ländern (MtCO2)

Welt

3.9%

Kontinuierliche Erhöhung der CO2 Emissionen in Indien .

Nach einer Stabilisierung während drei Jahren erhöhen sich die CO2 Emissionen (+2,1%)

Nach drei Jahren Stillstand haben die globalen CO2 Emissionen um 2,1% im Jahr 2017 wegen eines schwachen Wirtschaftswachstums, wegen einer Reduzierung der Energieintensität und wegen der Entwicklungen im Energiemix zugenommen. Die CO2 Emissionen bleiben stabil in den USA - entsprechend ihrer Energieverbrauchsentwicklung – aber das starke Wirtschaftswachstum in China führt zu einem zunehmenden Kohleverbrauch - und zu höheren CO2 Emissionen- trotz der Umstellung von Kohle auf Gas, die seit 2014 die Emissionen stabilisiert hatte.
Das globale Wirtschaftswachstum hat einen höheren Energieverbrauch sowie höhere Emissionen in den meisten Ländern gefördert, wie z.B. Indien, Russland, Japan, Süd-Korea, Kanada oder Iran. Schlechte hydraulische Verhältnisse haben auch zu diesem Anstieg in Brasilien oder in Europa beigetragen (deutliche Erhöhung um 1,9% im Jahr 2017 im Vergleich zu einer durchschnittlichen Reduzierung i.H.v. -1,9% in den letzten zehn Jahren); insbesondere sind Emissionen in der Türkei wegen höheres Kohle Verbrauchs stark gestiegen, aber auch in Deutschland, in Spanien, in Polen und in Frankreich. Sie wurden in dem Vereinigten Königreich dank dem höheren Anteil erneuerbarer Energien reduziert.
Im Gegenteil sind die CO2 Emissionen in Mexiko und in der Ukraine aufgrund des Wechsels von Kohleerzeugung zu Nuklearenergie abgenommen.

Globale Energietrends - Ausgabe 2018

Auf der Grundlage von 2017-Daten für G20-Länder, Enerdata analysiert die Trends der weltweiten Energiemärkte.

Publikation herunterladen

Global Energy & CO2 Data

Zugang zu der umfassendsten und aktuellsten Datenbank über Energieversorgung, Nachfrage, Preise und Treibhausgasemissionen (186 Länder).

Kostenlose Probeversion

12
Dec

Cheniere Energy starts exports at Corpus Christi LNG first terminal (US)

According to US-based project company Cheniere Energy, the first commissioning cargo of LNG has loaded and departed from its US$15bn Corpus Christi liquefaction and export terminal project in Texas (United States). This marks the first export of LNG from the state and as well from a greenfield export project in the Lower 48 states.

12
Dec

Novatek's Yamal LNG export project ramps up to full capacity (Russia)

According to the Russian independent gas producer Novatek, its joint venture (JV) Yamal LNG has reached full capacity at the plant’s three LNG liquefaction trains. The three 5.5 Mt/year liquefaction trains of the Yamal LNG project are now operational with a total combined nameplate capacity of 16.5 Mt/year.

11
Dec

EU requires TenneT to boost power trading capacity between Denmark and Germany

The European Commission has adopted a decision imposing transmission system operator (TSO) TenneT to increase the electricity trading capacity between Western Denmark and Germany and to ensure a specific guaranteed capacity available at all times. This announcement ends the formal investigation opened in March 2018 to check whether TenneT infringed EU antitrust rules by systematically limiting southward capacity at the power interconnection between the two countries.

10
Dec

Polish coal producer JSW seeks to grow its output through acquisitions

Polish coking coal producer JSW (Jastrzębska Spółka Węglowa) has unveiled plans to increase its output by 2.5 Mt/year to 3 Mt/year through acquisitions. Its 2030 production target has been set at 18 Mt/year, much above the current 14.8 Mt/year (including all types of coal). However, the share of thermal coal in its production will dwindle from the current 25% to 10%. The group will focus on coking coal, betting on the rising needs of the European steel industry.